Projekt

© C. Ackermann

Projektziel

Der Weinbau in Europa hat bereits mit den Auswirkungen des Klimawandels zu kämpfen. Zunehmende Dürreperioden im Sommer, ein hohes Erosionsrisiko durch Starkregenfälle und die Einwanderung neuer Schädlinge erfordern innovative Lösungen.

Das Projekt LIFE VineAdapt soll helfen, die Widerstandsfähigkeit der Weinberg-Ökosysteme gegenüber klimatischen Veränderungen zu verbessern. Hierfür entscheidend sind die Erhöhung der biologischen Vielfalt sowie eine angepasste Bewirtschaftung der Weinbauflächen. LIFE VineAdapt nutzt die Erkenntnisse unseres Vorläuferprojektes LIFE VinEcoS.

LIFE VineAdapt umfasst eine Laufzeit von 5 Jahren. Bis Juni 2025 widmen sich acht Praxis- und Forschungspartner aus Deutschland, Frankreich, Österreich und Ungarn 5 gemeinsamen Arbeitspaketen. Abgerundet werden die Arbeiten durch Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit und des Wissenstransfers.

Erwartete Ergebnisse

Wir gehen davon aus, dass die Etablierung standortgerechter Wildpflanzen in Weinbergen unter unterschiedlichen geografischen und klimatischen Bedingungen möglich ist und positive biotische und abiotische Effekte haben wird. Bei der Etablierung eines ressourceneffizienten und biodiversitätsfreundlichen Managements in Weinbergen erwarten wir einen geringeren Düngemittelbedarf sowie eine verbesserte CO2-Bilanz.

Wir erwarten, dass die eingesäten standortangepassten Wildpflanzenarten im Vergleich zu artenarmen konventionellen Gassenbegrünungen nach Dürreereignissen eine deutlich höhere Regenerationsrate aufweisen werden. Durch die Etablierung einer artenreichen Vegetation in ehemaligen Offengassen wird sich die Kohlenstoffspeicherung im Boden erhöhen. Aufgrund eines erhöhten Pollen- und Nektarangebotes durch die Wildpflanzen werden die Vorkommen von Wildbienen und Schädlingsantagonisten in den Rebgassen deutlich gesteigert. 

Projektstandorte

Deutschland

Saale-Unstrut

Frankreich

Luberon

Österreich

Steiermark

Ungarn

Eger / Tokaj